≡ Zur Übersicht „HANSINE FN121”

Die Geschichte









1898 wurde HANSINE als Fischereifahrzeug vom Typ "Haikutter" auf der Werft von J.N. Olsen in Frederikshavn (Dänemark) Eiche auf Eiche gebaut. Die Länge beträgt 18.90 m, die Breite 4,96 m und der Tiefgang 2,01 m. Sie ist mit 35,63 Bruttoregistertonnen vermessen.



Der Kostrukteur / Erbauer Andreas Olsen von der J.N. Olsen Werft in Frederikhavn 1906;
© Nordjyllands Kystmuseum, Bangsbo

Erster Eigner war A/S Fiskekutteren CIMBRIA. Unter dem Namen CIMBRIA (Rufzeichen: NKBN) führte das Schiff die Fischereinummer "FN 121". Es war das erste Schiff dieses Typs, das schon werftseitig mit einem Motor ausgestattet war.



Dampfbeiboot von HANSINE; © Nordjyllands Kystmuseum, Bangsbo

1909 wurde CIMBRIA an den neuen Eigner C.A.P. Jakobsen in Bangsbostrand verkauft.
Top
×